Friedrichshafen (Messe)

Gemeinsam mit dem Naturpark Obere Donau und den Wanderreitstationen des Naturparks stürzen wir uns wieder ins Messeleben - diesmal auf der Pferd Bodensee in Friedrichshafen.

Wir stellen den Distelhummelhof vor mit unsere Satteldecken aus 100% Wollfilz an. Wir freuen uns schon sehr auf aufregende Tage in Friedrichshafen, tolle Menschen und spannende Gespräche. Kommt uns gerne besuchen.

Ihr findet uns in Halle A4, Stand A4 - F01 - wir freuen uns auf Euch...

 

 

Friedrichshafen (Messe)

Gemeinsam mit dem Naturpark Obere Donau und den Wanderreitstationen des Naturparks stürzen wir uns wieder ins Messeleben - diesmal auf der Pferd Bodensee in Friedrichshafen.

Wir stellen den Distelhummelhof vor mit unsere Satteldecken aus 100% Wollfilz an. Wir freuen uns schon sehr auf aufregende Tage in Friedrichshafen, tolle Menschen und spannende Gespräche. Kommt uns gerne besuchen.

Ihr findet uns in Halle A4, Stand A4 - F01 - wir freuen uns auf Euch...

 

 

Friedrichshafen (Messe)

Gemeinsam mit dem Naturpark Obere Donau und den Wanderreitstationen des Naturparks stürzen wir uns wieder ins Messeleben - diesmal auf der Pferd Bodensee in Friedrichshafen.

Wir stellen den Distelhummelhof vor mit unsere Satteldecken aus 100% Wollfilz an. Wir freuen uns schon sehr auf aufregende Tage in Friedrichshafen, tolle Menschen und spannende Gespräche. Kommt uns gerne besuchen.

Ihr findet uns in Halle A4, Stand A4 - F01 - wir freuen uns auf Euch...

 

 

Distelhummelhof

Volkshochschule Inzigkofen

Der Kurs richtet sich an Personen, die einen neuen Garten anlegen oder ihren bisherigen umgestalten möchten.

Es werden die verschiedenen für den Garten wichtigen  ökologischen Zusammenhänge vermittelt und deren Aspekte auf unsere Umwelt und die Artenvielfalt. Wie sollen Gärten aussehen, die ein Rüchzugsort für Biodiversität sein sollen.

Anmeldung ab Dezember möglich unter LINK

Distelhummelhof

Volkshochschule Inzigkofen

Beim eigenen Anbau müssen negative Einflüsse durch „Mitesser“ oder Pflanzenkrankheiten nicht einfach hingenommen werden. Dieser Kurs soll die möglichen Hilfsmittel im Kampf gegen Einbußen vorstellen und besonders die ökologischen Zusammenhänge zur Förderung eines gesunden und ertragreichen Gartens erläutern.

Am ersten Tag werden die ökologischen Netzwerke beschrieben, die Grundlage für die Gesundheit der Pflanzen darstellen. Am zweiten Tag wird die Förderung von Nützlingen erläutert und der ökologischen Aspekt um das natürliche Räuber-Beute-Verhältniss erklärt. Dazu werden wir auch den Klostergarten des Klosters Inzigkofen besuchen. Kompostieren, Düngen und Bodenverbesserung stellen einen weiteren Themenblock dar.

Am dritten Tag stehen die Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten und die Versorgung der Pflanzen mit Spurenelementen durch Pflanzenjauchen bzw. deren Ursachenbekämpfung auf der Tagesordnung.

Der Kurs ist die Erweiterung zum direkt vorher stattfindenden Kurs „Naturschutz im Garten“. Jedoch ist er keine Voraussetzung für eine Teilnahme am zweiten Kurs.

 

 

Anmeldung ab Dezember möglich unter LINK